"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann."

So oder ähnlich mahnten die Cree-Indiander Ihre weissen Peiniger in Nordamerika um das Jahr 1850.

Bis heute hat unsere Gesellschaft nichts oder nur wenig von dem verstanden,

was der Indianer vorhergesagt hat. Wir nutzen die Natur weiterhin aus, verschmutzen die Luft und die Weltmeere. Und nur langsam sehen wir Zeichen am Horizont, dass ein Umdenken stattfindet. Zumindest bei uns in der ersten Welt. Also versuchen wir doch zumindest dort etwas zu verbessern, wo unsere Freiheit nur unwesentlich eingeschränkt wird. Hier ein paar Ideen:

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.